STAPUK

FAQ

1. Wer kommt auf die Liste sämiger Prämienzahler?

Auf die Liste kommen zahlungsunwillige Versicherte, gegen die aufgrund ausstehender Prämien, Kostenbeteiligungen oder Verzugszinsen bei der obligatorischen Grundversicherung die Krankenversicherung ein Betreibungsverfahren mit Fortsetzungsbegehren eingeleitet hat.


2. Wer bestimmt, wer auf die Liste säumiger Prämienzahler kommt?

Die Krankenversicherung meldet der Stelle für ausstehende Prämien und Kostenbeteiligungen Luzern alle Versicherten, die für ausstehende Beträge der Grundversicherung betrieben wurden und das Fortsetzungsbegehren gestellt wurde. Die STAPUK überprüft, ob die Versicherten finanzielle Unterstützung durch wirtschaftliche Sozialhilfe, Mutterschaftsbeihilfe im Rahmen der wirtschaftlichen Sozialhilfe oder Ergänzungsleistungen erhalten oder minderjährig sind. Ist dies nicht der Fall, erfolgt der Eintrag in die Liste.


3. Was passiert, wenn ich auf der Liste säumiger Prämienzahler bin?

Leistungserbringer (Ärzte, Krankenhäuser, etc.) müssen Sie nur noch im Notfall behandeln.


4. Was kann ich tun, damit ich von der Liste säumiger Prämienzahler

gelöscht werde?

Sämtliche offenen Betreibungen bei der Krankenversicherung müssen beglichen werden. Wenn keine Betreibungen für Prämien, Kostenbeteiligungen oder Verzugszinsen mehr offen sind, hebt die Krankenversicherung den Leistungsaufschub auf und informiert die Stelle für ausstehende Prämien und Kostenbeteiligungen Luzern darüber. Der Eintrag wird darauf hin gelöscht.
Sofern seit Ausstellung eines Verlustscheines kein erneutes Fortsetzungsbegehren durch den Krankenversicherer gestellt wurde, wird seitens der STAPUK der Listeneintrag gelöscht und der Krankenversicherer angewiesen, den Leistungsaufschub aufzuheben.
Ebenfalls gelöscht werden Personen, welche neu Ergänzungsleistungen oder Wirtschaftliche Sozialhilfe beziehen.


5. Ich bin mit dem Eintrag auf der Liste säumiger Prämienzahler

nicht einverstanden. Was kann ich tun?

Die Stelle für ausstehende Prämien und Kostenbeteiligungen Luzern stellt den Versicherten auf Verlangen eine beschwerdefähige Verfügung über den Eintrag zu. Gegen diese Verfügung kann Beschwerde beim Gesundheits- und Sozialdepartement des Kantons Luzern eingereicht werden. Falls die Versicherten jedoch mit dem Leistungsaufschub der Krankenversicherung nicht einverstanden sind, müssen sie sich direkt mit dieser in Verbindung setzen.


6. Ich beziehe wirtschaftliche Sozialhilfe und bin trotzdem auf der Liste säumiger

Prämienzahler. Was kann ich tun?

Bitte setzen Sie sich mit Ihrer Wohngemeinde in Verbindung. Diese stellt der STAPUK Luzern eine entsprechende Bestätigung zu, damit Sie von der Liste gelöscht werden können.


7. Wer hat Einblick in die Liste säumiger Prämienzahler?

Einblick haben Leistungserbringer wie Ärzte, Apotheker, Krankenhäuser etc., die Gemeinden, die Dienststelle Gesundheit des Kantons Luzern sowie die Ausgleichskasse Luzern. Die Liste ist vertraulich.


8. Ist das Führen der Liste säumiger Prämienzahler datenschutzrechtlich unbedenklich?

Das Projekt der Liste säumiger Prämienzahler wurde vom Datenschutzbeauftragten des Kantons Luzern begleitet und überprüft.